Allgemeine Geschäftsbedingungen von NaschCompany.de

Anmeldung

Anmeldungen müssen schriftlich (per Email, Fax oder Online-Formular) erfolgen und werden nach Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Der Auftraggeber erhält umgehend eine schriftliche Buchungsbestätigung samt allen relevanten Informationen und der Rechnung. Erst mit Bestätigung durch uns wird die Buchung gültig. Sollte das Seminar bereits ausgebucht oder die Anmeldung zu kurzfristig sein, werden Sie umgehend schriftlich informiert. Wir behalten uns in diesem Falle in Absprache mit Ihnen das Recht vor, Sie in einen der Folgetermine einzubuchen.

Veranstaltungssicherheit

Unsere Seminare finden grundsätzlich statt. Bei nur einer Anmeldung für ein Seminar kann sich die Seminardauer um bis zu 50% verkürzen. Dies hat keine Auswirkung auf den Preis. Es wird dann eine Einzelschulung durchgeführt. Wegen der intensiveren Betreuung durch den Dozenten können die gleichen Inhalte in einem kürzeren Zeitrahmen vermittelt werden, so dass dem Teilnehmer durch die Verkürzung keine Nachteile entstehen. Es besteht auch die Möglichkeit, die Inhalte individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse des Teilnehmers anzupassen (nur im Rahmen des gebuchten Schulungsthemas) oder inhaltliche Schwerpunkte abzustimmen.

Seminarzeiten

Unsere offenen Gruppenseminare finden in der Regel von 09.00-16.00 Uhr (bzw. bei auf einen Tag verkürzten Kursen oft von 09.00-18.00 Uhr) statt. Bei nur einem Teilnehmer können die Zeiten nach Absprache individuell festgelegt werden. Es können auch individuell auch Zeiten zwischen 6:00 Uhr bis 22:00 Uhr vereinbart werden.

Es werden speziell für die Schulung konfigurierte Hard- und Software bereitgestellt (gilt nur für Schulungen in unseren Räumen). Die Schulung berücksichtigt die vereinbarten Inhalte.

Jeder Teilnehmer erhält ein Abschlusszertifikat. In den Pausen werden Erfrischungsgetränke bereitgestellt. In der angegebenen Seminardauer (09.00-16.00 Uhr) sind bei Tagesseminaren je Tag 2 kurze Pausen von ca. 15 Minuten enthalten sowie eine lange Pause von 1 Stunde Dauer für ein evtl. Mittagessen.

Bei Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit des Dozenten, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Sie erhalten dann in Absprache einen Ersatztermin. Ebenso erfolgt bei Kursausfall oder Terminverschiebung keine Übernahme von Reise- und Übernachtungskosten sowie durch Arbeitsausfall entstehende Auslagen.

Schulungsunterlagen

Auf Wunsch wird; wenn verfügbar ein professionelles Schulungshandbuch zur Verfügung gestellt.

Teilnahmezertifikat

Nach Abschluss der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer ein NASCH-COMPANY Teilnahmezertifikat.

Verantwortung

Die Auswahl des Kurses liegt im Verantwortungsbereich des Auftraggebers bzw. des Teilnehmers. Jede Schulung wird nach dem derzeitigen Stand der Technik sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat oder die Verwertung erworbener Kenntnisse wird keine Haftung übernommen. Überlassene Schulungsunterlagen bzw. Software dürfen vor, während oder nach der Schulung nicht vervielfältigt werden und/oder an Dritte weitergegeben werden.

Seminarkosten und Zahlungsbedingungen

Es gilt der Seminarpreis laut letztem schriftlichen Angebots.

Ämter und Behörden: 21 Tage nach Rechnungsstellung ohne Abzug

Firmen und Privatkunden: Die Seminarkosten werden mit der Anmeldebestätigung sofort fällig und sind nach Rechnungsstellung ohne Abzug zu begleichen. Der Rechnungsbetrag muss 2 Wochen vor Seminarbeginn auf unserem Konto eingehen. Bei kurzfristigen Buchungen kann auch ein Zahlungsbeleg (Avis) vorgelegt werden.

Kosten für die Anreise zum Schulungsort bzw. Parkplatzgebühren sind nicht im Seminarpreis enthalten. Der Teilnehmer trägt diese Kosten selbst.

Rücktritte von Privatpersonen

Rücktritte von bereits angemeldeten Teilnehmern für Seminare/Schulungen müssen schriftlich bis spätestens 14 Tage nach getätigter Buchung bei uns eingehen. Geht eine schriftliche Stornierung nach der oben genannten Frist ein oder erscheint ein Teilnehmer ohne Stornierung nicht zum Kurs, so wird die gesamte Seminargebühr erhoben. Vorstehendes entfällt für den Fall, dass der absagende Teilnehmer einen zahlenden Ersatzteilnehmer für den gleichen Termin und Ort stellt.

Evtl. Umbuchungsanfragen müssen spätestens 14 Tage nach getätigter Buchung schriftlich gestellt werden. Grundsätzlich besteht kein Recht auf eine Umbuchung von Teilnehmern, Terminen und Orten, diese wird jedoch in Einzelfällen geprüft und bedarf stets der schriftlichen Zustimmung durch die Firma NASCH-COMPANY. Sofern die erste Umbuchung rechtzeitig erfolgt, wird hierfür keine Gebühr erhoben. Für jede weitere Umbuchung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 80,00 zzgl. MwSt. erhoben.

Für alle Stornierungen wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 120,00 zzgl. MwSt. pro stornierte Buchung erhoben.

Rücktritte von Firmen / Firmenmitarbeitern

Stornierungen von Firmenschulungen, oder offenen Gruppenseminaren sind bis 28 Werktage vor Seminarbeginn kostenfrei möglich. Bei Stornierungen bis 21 Werktage vor Seminarbeginn werden 50% des Seminarpreises erhoben. Geht eine schriftliche Stornierung nach den oben genannten Fristen ein oder erscheint ein Teilnehmer ohne Stornierung nicht zum Kurs, so wird die gesamte Seminargebühr erhoben. Vorstehendes entfällt für den Fall, dass der absagende Teilnehmer einen zahlenden Ersatzteilnehmer für den gleichen Termin und Ort stellt.

Evtl. Umbuchungsanfragen müssen spätestens 28 Werktage vor Seminarbeginn schriftlich gestellt werden. Grundsätzlich besteht kein Recht auf eine Umbuchung von Teilnehmern, Terminen und Orten, diese wird jedoch in Einzelfällen geprüft und bedarf stets der schriftlichen Zustimmung durch die Firma NASCH-COMPANY. Sofern die erste Umbuchung rechtzeitig erfolgt, wird hierfür keine Gebühr erhoben. Für jede weitere Umbuchung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 80,00 zzgl. MwSt. erhoben.

Für alle Stornierungen wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 120,00 zzgl. MwSt. pro stornierte Buchung erhoben.

Gerichtsstand

Es gelten ausschließlich die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma NASCH-COMPANY. Ist der Kunde Kaufmann oder juristische Person öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher Gerichtsstand Neustadt an der Weinstraße.

Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

Stand: 20.06.2013